Preise einer kundenspezifisch konfigurierten 
Einführung in Machine Learning

Allgemeine Grundsätze im Geschäftsmodell der Industrie-KI GmbH

Die Kosten einer Beratung sind immer individuell an den Bedürfnissen des Kunden ausgerichtet. Dies gilt insbesondere für das Angebot eines individuellen Projekt Coachings für Kunden mit bereits vorhandenen Erfahrungen aus einer praktischen Einführung. Als Richtgröße für den Berater-Tagessatz sollten 1800,- € zuzüglich Spesen und Umsatzsteuer angesetzt werden.

Abhängig von der Unternehmensstruktur des jeweiligen Kunden kann es sinnvoll sein, einige Dienste auch hausintern oder auf der Basis vorhandener Sourcing-Verträge abzudecken. Die Industrie-KI GmbH verfolgt kein Geschäftsmodell als Vermittler oder Wiederverkäufer von Diensten, bietet solche Services aber an, wenn Kunden mangels eigener Geschäftserfahrung im Markt für IT-Dienstleistungen dies wünschen.

Beratung zur Einführung in Machine Learning

Die Kosten einer Beratung zur Einführung in Machine Learning sind abhängig von der Teilnehmerzahl, der Anzahl der präsentierten Module und der damit verbundenen Dauer der Bereitstellung von Infrastruktur in der Cloud. Alle Teilnehmer erhalten einen zeitlich uneingeschränkten Systemzugang über die Dauer der Einführung im Rahmen der vertraglich vereinbarten verfügbaren Rechenkapazität und haben Anspruch auf Unterstützung durch die Beantwortung von Mails innerhalb von 48 Stunden.

 

Unterrichtsmaterialien (Folien und Programmbeispiele für Übungen) werden nach jeder Sitzung als PDF bzw. Jupyter-Notebooks in der I-KI Cloud) verteilt. Sie sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur innerhalb des Unternehmens des Kunden weiter verteilt werden. Die Jupyter-Notebooks dürfen aus der I-KI Cloud heruntergeladen und unter Wahrung unserer Urheberrechte kopiert werden. Kunden sind auch berechtigt, Aufzeichnungen der lokal im Unternehmen durchgeführten Vortragsveranstaltungen mit elektronischen Medien (Video, Audio, Foto) für eigene firmeninterne Zwecke zu erstellen und zu verwenden. Gleiches gilt für etwaige Mitschnitte von Web-Streams. Die Industrie-KI GmbH beansprucht in solchen Fällen jeweils Kopien der Aufnahmen.

Als Verhandlungsbasis gelten folgende Preise (in €, zzgl Spesen und USt):

                          Teilnehmer

                    4            8           16            32
 

        4     12.000   18.000   27.000   36.000
  
      6     18.000   27.000   40.000   58.000

        8     24.000   36.000   54.000   72.000

      10     30.000   45.000   67.000   88.000

Andere Teilnehmerzahlen, Modulzahl und Dauer der Einführung (inklusive Cloud-Verfügbarkeit) sind Verhandlungssache.

 

Die Medien, die für Präsentationen genutzt werden, sind innerhalb des Unternehmens auch nach der Beratung  weiter verfügbar. Jede Form der Weitergabe an Außenstehende wird jedoch per gegenseitigem NDA (Non-Disclosure Agreement) untersagt. 

Die genannten Preise decken alle Leistungen ab, die durch die Industrie-KI GmbH in Form eines kundenindividuell erstellten Komplettangebots zur Einführung in Machine Learning erbracht werden. Dies gilt insbesondere für alle Beratungs-, Unterstützungs- und Infrastrukturbereitstellungs-Leistungen, die mit dem Kunden einzelvertraglich vereinbart werden. Bei der Nutzung kundeneigener Server-Infrastruktur trägt der Kunde das Risiko der Verfügbarkeit. Industrie-Ki wird in diesem Fall die Installation aller KI-Software (unter einem Linux-Betriebssystem in Kundenverantwortung) gemeinsam mit dem IT-Bereich des Kunden durchführen. Da Industrie-KI ausschließlich Open Source Software einsetzt, liegt die Verantwortung für alle etwaigen System-Reset-Maßnamen beim Kunden. Wenn die Industrie-KI Cloud-Ressourcen für den Kunden bereitstellt, so ist dies ein Komplettangebot, dessen Kosten im Preis berücksichtigt werden und die zu einem vertraglich definierten Zeitpunkt (in der Regel 7 Tage nach dem letzten Vortragstermin) unwiderruflich gesperrt (und gelöscht) werden. 

Folgende Module stehen zur Zusammenstellung einer kundenindividuellen Konfiguration einer derartigen Beratung zur Einführung in ML derzeit zur Verfügung:

  1. Überblick über KI, ML und die historische Entwicklung von KI und eine Einführung in die mathematischen und softwaretechnischen Grundprinzipien von ML. Industriell relevante Teilgebiete des ML im Überblick

  2. Lineare Regression: Analyse kontinuierlicher Daten

  3. Logistische Regression: Analyse diskreter Daten, Klassifikation, Vorstufe zu Neuronalen Netzen

  4. Künstliche Neuronale Netze (KNN) am Beispiel des MLP (Multilayer-Perceptron)

  5. Konvergenzprobleme: Ursachen, Behandlung, Tuningmethoden, Praxis des ANN-Trainings

  6. Convolutional Neural Networks (CNN - Faltungsnetze) zur Bilderkennung Teil 1 (Prinzipien)

  7.  Convolutional Neural Networks (CNN - Faltungsnetze) zur Bilderkennung Teil 2 (Deep Learning, Stand der modernen Technik)

  8. Transfer-Learning und Implementation der Inference auf Edge-Devices

  9. Rekursive Neuronale Netze (RNN): Anwendungsgebiete, Konzept des LSTM, GRU

  10. Unsupervised Learning: Konzept- und Anwendungs-Überblick und das spezielle Verfahren des GAN

  11. Reinforcement Learning: Konzepte, Ziele, Anwendungen, Technik des ALPGA-​GO

  12. Erklärbare KI (Explainable AI (XAI)): Konzepte und Status der Integration von KI-basierter Prädiktion mit menschlich verständlicher Argumentation, Status und Erwartungen

  13. IT-Security vs. KI: Erhöhung von Schutz und Risiken durch KI In IT-Security 

  14. Generative Methoden, Feature Extraktion und das spieltheoretische Gleichgewicht im GAN (Generative Adversarial Network)

  15. Ausblick auf die Zukunft der KI im Hinblick auf Technik, Ethik und Gesellschaft

  16. Technischer Ausblick: Methoden der KI, erwartete Entwicklungen neuer applikationsspezifischer Hardware-Architekturen Und  Software/Internet-basierter Ansätze  zur Verbreitung von KI als allgemeine, nicht wahrgenommene Basistechnik.

Die Industrie-KI GmbH gewährt einen Rabatt von 20%, wenn zwei Module pro Tag gebucht werden (9:00-12:00 / 13:16:00). Die Dauer der Cloud-Verfügbarkeit und des Support-Service werden entsprechend zeitlich gekürzt. Auf diese Weise geben wir Kosteneinsparungen an unsere Kunden weiter. Gleichzeitig weisen wir aber darauf hin, dass zwei technisch orientierte Module am selben Tag aus unserer Erfahrung von den meisten Teilnehmern nur sehr schwer aufgenommen werden können. Ein Wochenrhythmus zwischen zwei technisch orientierten Modulen mit ausreichend Zeit für Experimente und Übungen sollte die Regel sein. Wir sind auch bereit, auf längere Abstände zu wechseln und unsere Preise für Cloud und Service entsprechend anzupassen.

Coaching in der Implementation von Machine Learning Projekten

Die Industrie-KI GmbH wird keine Coaching-Aufgaben für Kundenprojekte übernehmen, in denen nicht vorab geklärt ist, dass Mitarbeiter des Kunden, die an einer Einführungsberatung durch Industrie-KI teilgenommen oder auf andere Weise grundlegende ML Kenntnisse  erworben haben, Mitglieder des Projekt-Teams sind.

 

Typische, erfolgreich absolvierte ML-Projekte bestehen im Kern daraus, beherrschte algorithmische Technologie in einem komplexen Anpassungs- und Tuning-Vorgang auf die projektspezifische Problemstellung abzubilden und so eine zuverlässig einsetzbare Lösung zu erzeugen. Diese Lösung muss sich gegen die ursprüngliche Planung im Hinblick auf Leistung (Präzision, Geschwindigkeit und andere Qualitätseigenschaften), Kosten (Rationalisierungseffekt) und betriebliche Verträglichkeit (Zustimmung der Mitarbeiter des Unternehmens) messen lassen und dabei positiv als sinnvolle Innovation bewertet werden.

 

Die Industrie-KI verfolgt als vorrangiges Geschäftsmodell das Ziel, die in-house Expertise des Kunden mit dem neuen Paradigma der Problemlösung durch Machine Learning so zu verbinden, dass der Kunde seine geschäftliche Souveränität ohne Einschränkung aufrecht erhält. Das bedeutet, dass neue Aspekte der Wertschöpfung des Kunden durch den Einsatz von KI möglichst weitgehend von ihm selbst beherrscht werden und unter seiner Kontrolle stattfinden. Die Beratung durch Industrie-KI richtet sich auf eine Weiterentwicklung der technischen und strategischen  Fähigkeiten des Kunden - nicht auf eine Auslagerung von Wertschöpfungskompetenz an Dritte.

 

Wir sind nicht der Bereitsteller einer fertigen KI-Lösung für ein definiertes vertikales Segment, der sein Geschäft aus den Skalenerträgen ableitet, die dadurch entstehen, dass viele Unternehmen dieselbe Lösung verwenden und damit ihre Fähigkeit zur Differenzierung aufgeben. Industrie-KI glaubt auch nicht, dass dies die Zukunft der Industrie in Deutschland sein kann: die Wertschöpfungsketten des Internet-Zeitalters ermöglichen perfekt individualisierte Produkte und Lösungen, die zu Stückkosten der Massenproduktion den Kundennutzen maximieren. Erfolgreiche KI-gestützte Produkte und Prozesse werden sich, zumindest für Hersteller in Europa, durch passgenaue Kundenzufriedenheit auszeichnen, nicht durch chinesische Preise für Massenware. Dazu wollen wir beitragen.

Der grundlegende Ansatz von Industrie-KI besteht darin, dass Kunden auf Basis eigener neuer ML-Fähigkeiten mit einem Coaching für fortgeschrittene ML-Methoden eigenständig erste Projekte implementieren, diese verbessern und auf Sicht ohne externe Unterstützung KI einsetzen können. Kosten für solche Aktivitäten orientieren sich an dem o.g. Tagessatz unter Berücksichtigung von Volumenaspekten der Beauftragung und der Übernahme von Risiken des Projekterfolgs. In einem Coaching-Projekt wird die Industrie-KI GmbH eine Erfolgseinschätzung geben und bereit sein, das Beraterhonorar vom Projekterfolg abhängig zu machen. Wir unterstützen grundsätzlich keine Projekte, für die wir nicht qualifiziert sind oder die wir nicht für erfolgversprechend halten. 

Gleiches gilt für Projekte, die (wie auf der Seite zum Ablauf eines Coachings beschrieben) die Kapazität der Industrie-KI übersteigen und die in einem reinen Netzwerk-Ansatz nicht sinnvoll bearbeitet werden können. Industrie-KI kann solche Projekte in klar geregeltem Handlungsrahmen koordinieren, überwachen und unterstützen. In Analogie zu dem oben beschriebenen Coaching gelten dann kunden-individuell projektspezifische vertragliche Vereinbarungen. 

Die Industrie-KI GmbH arbeitet vorzugsweise mit eigenen Musterverträgen, die auf die jeweilige Kunden- und Projektsituation individuell zugeschnitten werden. 

Module

 © 2020  Industrie-KI GmbH, alle Rechte vorbehalten