Projekt-Coaching  in Machine Learning

Ein Coaching in Machine Learning ist prinzipiell an der speziellen Kundensituation ausgerichtet.  Es ist eine indivuell gestaltete Zusammenarbeit mit dem Kunden, die nach Art und Umfang des jeweiligen Projekts gestaltet wird, und deren Erfolg an realistisch erreichbaren Zielen gemessen wird.

Die Industrie-KI GmbH ist ein Unternehmen, das nur Projekte coachen wird, in denen wir einen werthaltigen Beitrag liefern können, der unsere Bekanntheit für Kundenzufriedenheit im Markt für hochspezialisierte spezialisierte Beratungen erhöht. Wir verfügen über sehr ausgeprägte technische und marktbezogene Kompetenz im Bereich Machine Learning. Diese wollen wir in Kooperation mit Partnern, die unsere Fähigkeiten ergänzen, projektspezifisch in hochgradig spezialisierte kundenindividuelle Lösungen einbringen. Folgende Profile eines Coaching Projektes sind für uns geeignet:

  1. Einstiegsprojekt nachdem Mitarbeiter des Kunden in einer Beratung zur Einführung von ML erste Kompetenzen aufgebaut haben.

    Das Projektteam des Kunden wird aus erfolgreichen Absolventen der Einführung und eventuell weiteren technischen und IT-Experten bestehen, die für die konkrete Umsetzung ihrer Idee noch Unterstützung in technischen ML-Fragen (Problembehandlung, Konfiguration des Algorithmus, Hilfsmittel und Zusatzkomponenten, eventuell Kontakt zu Lösungspartnern und deren wirtschaftlich sinnvolle Einbindung). Der Schwerpunkt der Kompetenz, die wir beitragen können, liegt in den modernen Verfahren der Bilderkannung und Analyse und dort vor allem im zentralen ML-Bereich. Das bedeutet, dass wir für den Anschluss spezieller bildgebender Systeme (Ultraschall, Röntgen, spezielle Kameras) einen Partner einbinden würden. Gleiches gilt für Musterkennung in sequentiellen Problemen (Sound, Video, Zeitreihen). 

    Am Beispiel: Wenn das erste Projekt des Kunden darin besteht, Routinearbeiten der Materialprüfung oder der Qualitätssicherung mit Bilderkennung zu automatisieren oder ein Assistenzsystem für menschliche Prüfer zu entwickeln, dann kann die Industrie-KI GmbH der einzige Partner sein, der das neue Kompetenzteam des Kunden in die Eigenständigkeit in Machine Learning führt. Andere oder komplexere Projekte können erfordern, dass wir einen weiteren Partner aus unserem Netzwerk vorschlagen, den wir einbinden und managen würden, sofern dies vom Kunden gewünscht wird.

    Aus einem solchen Einstiegsprojekt kann sich der weitere Kompetenzaufbau des Unternehmens für ML in seinem eigenen Spezialgebiet entwickeln. Auch dabei kann die Beratung durch uns werthaltig und wirtschaftlich sinnvoll sein. Eine derartige zeitliche Entwicklung entspricht auch unserer Idealvorstellung: der Kunde entwickelt seine eigene Kompetenz in Machine Learning soweit sie für sein eigenes Geschäft Sinn macht: ML wird ein Mittel zur Erreichung des Unternehmenszwecks wie ERP, CAD und andere IT-Techniken und wird von eigenen Mitarbeitern in angemessener Form eigenständig beherrscht ggf. mit den Vorleistungen von Zulieferern realisiert. Die Industrie-KI GmbH wird dann nicht mehr benötigt.  


     

  2.  Rationalisierungs- oder Innovationsprojekt nachdem Mitarbeiter des Kunden in einer Beratung zur Einführung von ML erste Kompetenzen aufgebaut haben.

    In einem solchen Projekt wird ein Team des Kunden, das aus erfolgreichen Absolventen der Einführung und eventuell weiteren technischen und IT-Experten vor allem aber aus Mitarbeitern der Unternehmensplanung des Finanzbereichs besteht, eine schnelle Lösung erkannter wirtschaftlicher Probleme anstreben. Dazu muss normalerweise auf  existierende Standardlösungen einschlägig spezialisierter IT-Dienstleister zurückgegriffen werden. Die Entwicklung der IT-Branche im Bereich solcher Lösungen ist heute noch in einem sehr frühen Stadium, der Markt ist unübersichtlich und die Identifikation tatsächlich kompetenter Anbieter geeigneter Leistungen kann hohe technische und marktbezogene Kompetenz erfordern. 

    Ein Unternehmen sollte deshalb auch großen Namen und deren Versprechungen nicht blind vertrauen, sondern eher eine externe Beratung zur Unterstützung des Auswahlprozesses unter den qualifizierten Anbietern als auch eine Begleitung der Implementierung der Lösung nutzen. Die Industrie-KI GmbH verfügt über die Kompetenz, sowohl vorgeschlagene Techniken als auch Realisierungspläne seriös und unvoreingenommen zu beurteilen. Es liegen auch Erfahrungen über die Leistungsfähigkeit typischer Anbieter und deren Leistungen in früheren Projekten vor. Bei Vertragsverhandlungen, Projektüberwachung und der Klärung etwaiger Rechtsstreitigkeiten können wir auf der Basis unserer Sachkenntnis und Erfahrung eine Beratung leisten, die Kosten kontrolliert, Risiken reduziert und Missverständnisse auflöst. Wir sind bereit, die Höhe unseres eigenen Honorars mit dem Projekterfolg zu verbinden. 

    Darüber hinaus kann die Industrie-KI GmbH nach erfolgreichem Abschluss des Projektes Wege aufzeigen, wie das Unternehmen längerfristig die Kontrolle über den Einsatz von Machine Learning zurückgewinnt, sich also von Dienstleistern der Implementierungsphase langfristig weitgehend unabhängig macht, oder zumindest zu kostengünstigeren Alternativen wechselt.

 © 2020  Industrie-KI GmbH, alle Rechte vorbehalten